Featured Reiseberichte

Eine kostenlose Wohnmobilüberführung in den USA!

Eine kostenlose Wohnmobilüberführung, geht das überhaupt?

Ja! Man kann es nicht glauben, aber es geht wirklich. Ich habe es ausprobiert! Dank des Hinweises eines Freundes wurde ich auf eine kostenlose Wohnmobilüberführung aufmerksam. Ich war natürlich erstmal skeptisch, ob das angepriesene Schnäppchen auch wirklich kostenlos sein würde. Aber die Neugier war wie immer zu groß. Wie sollte ich es erfahren, wenn ich es nicht ausprobierte? Also hier zu den mir zunächst bekannten Eckdaten:

Das Wohnmobil sollte mir 18 Tage lang für 0 Euro pro Tag zur Verfügung stehen. Ich konnte mir aussuchen, ob ich es von der Fabrik des Herstellers (Apollo Motorhomes) in Forest City, Iowa, nach Denver, Seattle, New York, Las Vegas oder Los Angeles überführen wollte und entschied mich für Las Vegas. Da der Hersteller sich die Überführungskosten spart, ist das Angebot übrigens so lukrativ.

Aber Apollo wollte natürlich auch sicher gehen, dass ich das Wohnmobil tatsächlich abholen würde, weshalb ich bei der Buchung eine Kaution in Höhe von 500 US-Dollar hinterlegen musste (diese wurden mir später problemlos zurückgezahlt). Das Mindestalter für die Anmietung betrug übrigens 21 Jahre. Inklusive war eine Versicherung mit 1000 Euro Selbstbeteiligung sowie 2500 Meilen (jede weitere Meile kostete 0,45 Cent). Die Selbstbeteiligung hätte ich gegen Aufpreis noch weitere reduzieren können, dafür sah ich aber kein Bedarf.

Anreise nach Forest City, Iowa

Forest City, Iowa ist ein winziges Städtchen und liegt ganz schön abgelegen irgendwo im Nirgendwo. Die nächsten Flughäfen sind Minneapolis (ca. 220 km) und Chicago (ca. 670 km entfernt). Ich entschied mich für einen One-Way Flug nach Chicago. 

Für die Strecke von Chicago nach Forest City habe ich einen Mietwagen bei Enterprise gebucht. Dies war die einzige Mietwagenfirma die in der Nähe von Forest City eine Station hatte. Ich habe das Auto also in Mason City wieder abgeben können. 

Nach meiner Ankunft in Chicago und den besten Chicken Wings meines Lebens ging auf kürzester Strecke, sozusagen Luftlinie Richtung Forest City, Iowa.

Forest City, Iowa

Das Wohnmobil

Bei der Abholung wurde ich in einem kleinen Landhäuschen auf dem Gelände der Fabrik mit Kaffee und Keksen empfangen. Bei den Formalitäten der Übergabe wurde mir noch etwas aufdringlich versucht eine Zusatzversicherung aufzusuchen, was im Nachhinein betrachtet das einzig negative Erlebnis an der ganzen Aktion war. Und damit konnte ich prima leben. 🙂

Es folgte noch eine kurze Einweisung in das Wohnmobil und dann konnte endlich das Abenteuer starten.

Als Anregung meine Reiseroute

Quelle: falk.de, maps.google.de

  • Forest City, Iowa
  • Badlands Nationalpark, South Dakota
  • Rapid City, South Dakota
  • Mount Rushmore National Monument, South Dakota
  • Custer State Park, South Dakota
  • Cody Wyoming, Wyoming
  • Yellowstone Nationalpark, Wyoming
  • Jackson, Wyoming
  • Craters of the Moon National Monument, Idaho
  • Reno, Nevada
  • Yosemite Nationalpark, Kalifornien
  • Death Valley, Kalifornien
  • Grand Canyon, Arizona
  • Las Vegas, Nevada (ps: Dort habe ich dann direkt noch 1.000 US-Dollar gewonnen! :))

Ich bin immer auf der Suche nach solchen Überführungsschnäppchen und versuche sie hier regelmäßig zu veröffentlichen. Falls ihr also auch Lust bekommen habt, ein Wohnmobil kostenlos zu überführen, folgt mir auf Instagram doer Facebook, damit ihr kein Angebot mehr verpasst. 

Habt ihr noch Fragen zu meinem Trip? Ich bin jederzeit für euch da! 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply